Boxspringbetten höchster Qualität in Hamburg

Ein Boxspringbett ist schon lange kein Geheimtipp mehr. Wer in Hamburg und Umgebung schlafen möchte wie auf Wolken, der entscheidet sich immer häufiger für ein Boxspringbett. Boxspringbetten, auch unter den Namen „Continentalbett“ oder „amerikanisches Bett“ bekannt, verwöhnen Sie mit höchstem Schlafkomfort. Allerdings sind nicht alle Modelle gleichwertig. Wer sich für ein billiges Boxspringbett für ein paar hundert Euro entscheidet, tut sich und vor allem seiner Gesundheit keinen Gefallen. In unseren Bettenfachgeschäften in Hamburg Rahlstedt und im AEZ erhalten sie nur Boxspringbetten höchster Qualität von Royal Dream. Das hat seinen Preis, aber es lohnt sich. Probieren Sie es aus.


Boxspringbett – was ist das eigentlich?

Wie ist ein Boxspringbett aufgebaut? Viele Menschen fragen sich, was es mit dem hohen Schlafkomfort auf sich hat und warum man in einem Boxspringbett das Gefühl hat, besonders bequem zu liegen. Unsere Hamburger Fachberater geben Antwort. Diese ist recht einfach: Ein gut gearbeitetes Boxspringbett hat grundsätzlich drei Ebenen, die wunderbar elastisch sind und den Körper sowohl abfedern als auch stützen. Je nach Wahl des Härtegrades der Matratze und des Toppers kann die Einsinktiefe angepasst und das beste Liegegefühl ausgewählt werden. Wenn alle Komponenten des Boxspringbettes gut aufeinander und den Schläfer abgestimmt sind, ruht man tatsächlich wie auf Wolken.


Entdecken Sie jetzt unsere Boxspringbetten.

Ute Bartz, Schlafberaterin


Der Aufbau von Boxspringbetten

Eigentlich sind Boxspringbetten gar nicht neu. In Hamburg und Umgebung gab es sie schon lange unter dem Begriff „Kastenbetten“. Allerdings erleben diese Betten unter dem modischen Begriff „Boxspringbetten“ seit einigen Jahren eine Renaissance. Der Aufbau ist simpel, verlangt aber höchste Fachkenntnis und Qualität – insbesondere die Vergütung der Federn, die einen Großteil der Boxspringbetten ausmachen, ist von großer Bedeutung.

Aufbau Boxspringbett (von unten nach oben):

  1. Grundlage: der Federkasten (Boxspring)
    Die Grundlage des Boxspringbettes ist, wie bei jedem Bettgestell, die Unterfederung. In diesem Fall handelt es sich um eine Art Kasten (Box) mit aufrecht stehenden Federn (Springs) darin. Diese geben diesem unteren Abschnitt des Boxspringbettes seinen Namen. Sie federn, je nach Härtegrad, den Schläfer beim Liegen mehr oder weniger sanft ab.
  2. Die Mitte: Federkernmatratze
    Die zweite Ebene des Boxspringbettes bildet eine Federkernmatratze. Im besten Falle ist das eine Taschenfederkernmatratze mit hoch vergüteten Federn. Auch hier kann der Härtegrad ausgewählt werden und optimal auf Gewicht, Statur, Alter und Schlafverhalten des Benutzers abgestimmt werden.
  3. On the Top: der Topper
    Den oberen Abschluss eines Boxspringbettes bildet der Topper. Diese letzte Lage an Federung bildet die Liegefläche des Bettes und kann in unterschiedlichen Dicken, Härtegraden und Verarbeitungen ausgewählt werden. Je nach Jahreszeit kann der Schläfer mit dem Topper, in Kombination mit einer passenden Bettdecke, den Wärmegrad des Bettes seinen Wünschen anpassen.

Unterfederung: Stahlfedern statt Lattenrost

Der größte Unterschied von Boxspringbetten zu klassischen Bettgestellen ist die Unterfederung. Während die Mehrheit deutscher Betten einen Lattenrost oder Federholzrahmen unter der Matratze besitzt, hat das Boxspringbett eine Art Holzkasten mit aufrecht stehenden Federn aus vergütetem Stahl als Grundlage. In unseren Hamburger Bettenfachgeschäften können Sie verschiedene Arten von Boxspringbetten ausprobieren und probeliegen. Machen Sie sich ein Bild vom „Schlafen wie auf Wolken“.

Expertentipp vom Bettenfachberater: Boxspringbetten haben dank der vielen Federn zahlreiche Luftkammern. Daher bieten diese Betten ein trockenes und hygienisches Schlafklima. Durch das Liegen werden die Metallfedern zusammengedrückt. Bei Bewegungen während des Schlafes und beim Aufstehen entspannen sich die Federn wieder und Luft strömt in die Springbox und die Matratze. Das Prinzip ähnelt einem Blasebalg und sorgt für gute Belüftung des Boxspringbettes und der Matratze.

Boxspringbetten – Vorteile auf einen Blick:

  • Elemente / Ebenen des Boxspringbettes lassen sich ideal aufeinander abstimmen und kombinieren.
  • Boxspringbetten haben einen hohen Federweg und lassen den Körper optimal einsinken.
  • Die hohe Ein- und Ausstiegshöhe ist sehr komfortabel.
  • Springbox (Federkasten / Unterfederung) und Federkernmatratze sorgen für ein sauberes, schlafgesundes Klima.
  • Boxspringbetten als Polsterbetten haben einen hohen Kuschelfaktor und schaffen eine gemütliche Schlafatmosphäre.
  • Boxspringbetten von Royal Dream lassen sich sehr individuell konfigurieren. Jedes Bett passt exakt zum Schläfer und ist einzigartig.

Schmerzfrei schlafen auf Unter- und Obermatratze

Aus der Kombination der beiden Matratzen entsteht ein äußerst komfortables Bettsystem. Durch die geschickte Art der Polsterung von Unter- und Obermatratze können sich Wirbelsäule, Bandscheiben und Muskeln optimal entspannen.

Dank der Boxspringbetten gehören Rückenschmerzen, Verspannungen oder Schmerzen in der Halswirbelsäule damit der Vergangenheit an. Nutzer eines Boxspringbettes können nachts wieder schmerzfrei durchschlafen.

Zu den Besonderheiten eines Boxspringbettes zählt die patentierte Boxspring-Federung. Sie sorgt für eine gezielte Unterstützung der Wirbelsäule – also dort, wo es besonders wichtig ist. Auch das bei der Produktion verwendete Material genügt höchsten Qualitätsansprüchen und sorgt zusätzlich für hohen Schlafkomfort. Mithilfe Feuchtigkeit ableitender Materialien und dank des speziellen Federungssystems wird die Luftzirkulation gefördert. Sie funktioniert daher besser als in herkömmlichen Betten. So wird sichergestellt, dass Schlafunterlagen und Matratzen immer hygienisch und trocken bleiben.


Gute Verarbeitung bei Boxspringbetten ist wichtig

Boxspringbett ist nicht gleich Boxspringbett. Es gibt auf dem Markt schon Modelle für ein paar hundert Euro. Davon ist allerdings abzuraten. Meist sind die verwendeten Materialien minderwertig – manchmal wird anstelle des Federkastens einfach Schaumstoff verarbeitet. Schlecht vergütete Federn können nach kurzer Zeit Mulden in der Matratze bilden. An gesunden und erholsamen Schlaf ist dabei kaum zu denken. Unsere Empfehlung für den Kauf eines Boxspringbetts: Lassen Sie sich fachkundig beraten und finden Sie so die optimale Zusammenstellung aus Unterfederung (Boxspring), Federkernmatratze und Topper. Investieren Sie in hohe Qualität und erhalten Sie dafür gesunden und erholsamen Schlaf wie auf Wolken.


Boxspringbetten in Hamburg – am besten von Royal Dream

In unserem Bettenfachgeschäft erhalten Sie nur höchste Qualität. Die Boxspringbetten der Firma Royal Dream kommen aus einer deutschen Manufaktur und werden mit Fachkenntnis und unter Verwendung hochwertiger Materialien hergestellt. Wir vertrauen unserer Expertise und nehmen nur Boxspringbetten in unser Bettensortiment auf, die wir unseren Kunden uneingeschränkt empfehlen können. Die Betten von Royal Dream bieten höchsten Schlafkomfort und entlasten den Rücken und die gesamte Muskulatur. Finden Sie jetzt Ihre Traumkombination aus Boxspring, Federkernmatratze und Topper. Am besten in einem unserer Hamburger Fachgeschäfte – wir beraten Sie mit Kompetenz und Fachwissen.

Guter Schlaf ist Maßarbeit!

Jeder Mensch ist einzigartig, deshalb ist das beste Bett
immer eine individuelle Entscheidung.
Welches passt zu Ihnen?